Frutarier-Pärchen lobt Vorteile einer Rohkost-Ernährung.

Endlich alles auf einen Blick: Die 82 besten „Genialen Tricks” in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Als Tina Stoklosa vor fünf Jahren wieder einmal eine Diät begann, hätte sie nicht gedacht, dass diese Ernährungsumstellung ihr Leben für immer verändern würde.

Instagram/fit_shortie_eats

Vor Weihnachten wollte die Polin noch ein paar Kilo abnehmen und recherchierte dafür im Internet über grüne Smoothies. „Ich war schon mein ganzes Erwachsenenleben übergewichtig, hangelte mich von extremen Diäten zu Fressanfällen und fühlte mich von Jahr zu Jahr schlechter, da sich kein Erfolg einstellte“, berichtet die 39-Jährige über ihre Vergangenheit.

Bei ihrer Recherche nach einer weiteren Diät stieß sie auf immer mehr Berichte und Bilder von veganen Menschen, die sich als Rohköstler ernährten, also nur Früchte und ungekochte Speisen aßen. „Die meisten dieser Personen sahen unglaublich gesund und athletisch aus, sodass ich beschloss, diese Ernährungsweise für eine gewisse Zeit auch auszuprobieren“, erklärt sie ihren Entschluss.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rare Fruit Hunters (@fit_shortie_eats) am

Was eigentlich nur als reinigende Kur für ihren Körper gedacht war, gefiel Tina schon bald so sehr, dass sie beschloss, nie wieder anders essen zu wollen. Aber dies war leichter gesagt als getan, denn die Verlockungen von gekochtem Essen waren so groß, dass sie immer wieder einmal diesem Genuss verfiel.

Um sich auf ihre Ernährungs- und de facto auch Lebensumstellung konzentrieren zu können, zog sie schließlich auf die indonesische Insel Bali, auf der ihr eine Rohkost-Ernährung mithilfe heimischer Früchte einfacher erschien. Dort schaffte sie es tatsächlich, völlig zur Frutarierin zu werden, und stellte auch schnell eine Gewichtsreduzierung fest. Mittlerweile hat sich ihr Körpergewicht eingependelt und sie wiegt etwa 35 Kilo weniger als vor ihrer Ernährungsumstellung. Zur Erklärung: Frutarier ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Produkten, die nicht die Beschädigung der Pflanze zur Folge haben. Karotten z.B. sind demnach als Kost ausgeschlossen, weil deren Verzehr die Vernichtung der Pflanze bedeutet.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rare Fruit Hunters (@fit_shortie_eats) am

Aber nicht nur äußerlich habe sich Tinas Körper nach der Umstellung verändert, berichtet sie: „Die Vorteile dieser Ernährungsweise sind mannigfaltig: Neben dem Gewichtsverlust führt sie zu besserem Schlaf, mehr Energie am Tag und man fühlt, wie man von Tag zu Tag jünger wird. Außerdem habe ich mir seit zwei Jahren meine Zähne nicht mehr geputzt; die Fasern der Früchte reinigen diese von allein.“

Tina ist sogar davon überzeugt, dass die Frutarier-Ernährung auch psychische Krankheiten wie Depressionen heilen kann, obwohl es für diese Aussage keinerlei medizinische Beweise gibt. Durch die Unterstützung anderer Frutarier im Internet und besonders ihres Verlobten konnte sie ihren neuen Lebensstil etablieren.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rare Fruit Hunters (@fit_shortie_eats) am

Simon, ein Belgier, der für einen Marathon zum Frutarier wurde, fing an, Tina zu schreiben und sich mit ihr über diese besondere Ernährungsweise auszutauschen. Als er schließlich auch nach Bali zog, verliebten sich die beiden ineinander. Seit ein paar Monaten sind sie sogar verlobt. Auch Simon lobt die positiven Effekte des Obstes. So habe er viel mehr Energie und erziele bessere Trainingsergebnisse beim Laufen.

Heute, drei Jahre später, reisen die beiden gemeinsam durch Asien, immer auf der Suche nach den frischesten und süßesten Früchten. Ihr Leben dokumentieren sie auf ihrem Instagram-Account und geben anderen Frutariern und denen, die es noch werden möchten, zahlreiche Tipps.

„Wenn du fragst, wie du anfangen sollst, rate ich dazu, dein Frühstück komplett durch Früchte zu ersetzen. Sobald du merkst, dass es dir guttut, wirst du automatisch auch dein Mittagessen durch Obst ersetzen wollen“, prophezeit die 39-Jährige.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rare Fruit Hunters (@fit_shortie_eats) am

Es scheint so, als habe Tina durch ihre Ernährungsumstellung nicht nur ihr perfektes Gewicht, sondern endlich auch ihr persönliches Glück gefunden. Ihre Bilder zeigen, dass die beiden mit ihrem Lebensstil sehr zufrieden sind. Dennoch heißt es nicht, dass diese Ernährungsweise für jeden Menschen geeignet ist. Ärzte raten generell von solch einseitigen Ernährungsweisen ab, deshalb ist es wichtig, sich mit einem Mediziner zu besprechen und regelmäßig Gesundheitschecks durchführen zu lassen, wenn man sich für eine ausschließlich aus Rohkost bestehende Ernährung entscheidet.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Quelle:

dailymail

Kommentare

Auch interessant