20 Deko- und Upcycling-Ideen für alte Nähmaschinen.

Endlich alles auf einen Blick: Die 82 besten „Genialen Tricks” in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Alte Nähmaschinen gehören zu den Dingen, denen man ein klein wenig hinterhertrauert: Sie sind derart hochwertig verarbeitet und dekorativ verziert, dass man sich fragt, ob irgendein heutiger Gebrauchsgegenstand in 100 Jahren noch solch eine Faszination ausüben wird. Dabei waren die hand- oder fußbetriebenen Apparate durchaus Massenware: Ab 1910 verkaufte der Nähmaschinen-Gigant Singer 3 Millionen Exemplare jährlich, der Firmensitz in Manhattan war zeitweilig das höchste Gebäude der Welt – Ausdruck der enormen Wirtschaftskraft der Marke. Aber auch der deutsche Hersteller Pfaff brachte es in den 1920er Jahren immerhin auf 300 verkaufte Nähmaschinen pro Tag. Dazu kamen Modelle von Adler, Müller, Naumann, Opel, Phönix, Seidel und vielen anderen.

So traurig es also ist, dass die modernen Geräte ihr Äußeres mehr und mehr der Funktionalität geopfert haben, hat die damalige Massenfertigung doch etwas Gutes: Auf Flohmärkten oder im Internet werden die antiken Maschinen und Gestelle äußerst günstig (teilweise zur kostenfreien Abholung) angeboten – perfekt, um daraus tolle Sachen zu machen!

A: IM GARTEN

1.) Aus den Pedalstangen des Nähtischs wird eine praktische Ablage.

pint1

2.) Ein sonniges Plätzchen für Topfpflanzen.

pint1

3.) Im Winter werden die Blumentöpfe durch eine üppige Deko ersetzt.

pint1

4.) Hier weiß jemand, wie man mit einem Schweißgerät umgeht. 

pint1

5.) Für Familienfeiern: ein Gartentisch aus Nähmaschinengestell und Holzhaspel.

pint1

6.) Manch eine Partie soll schon Jahre gedauert haben.

pint1

7.) Ein stabiler Pflanztisch.

pint1

8.) Vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber es funktioniert.

pint1

9.) Ein romantisches Tor zu einem zugewachsenen Gartenweg.  

pint1

10.) Die Rankhilfe aus gusseisernen Tischbeinen trotzt Sturm und Hagel.

pint1

B: IM HAUS

11.) Dieses Geländer sieht schon jetzt phänomenal aus.

pint1

12.) Eine alte Handkurbelmaschine wird zur Tischleuchte.

pint1

13.) Auch als Wandleuchte macht sie eine gute Figur.

pint1

14.) Diese Konstruktion ist im Haushalt sehr hilfreich.

pint1

15.) Ein Waschtisch mit noblem Flair.

pint1

16.) Das passende Badezimmerregal dazu.

pint1

17.) Cognac oder Scotch? Wir haben alles da.

pint1

18.) Ein Sekretär, dessen Klappe sich bei Bedarf auch schließen lässt.

pint1

19.) Zunächst kostet es etwas Überwindung, den Winkelschleifer anzusetzen. Aber es lohnt sich.

pint1

20.) Sogar die Schubladen des Nähtischs sind viel zu schade zum Wegwerfen. 

pint1

Auch in ausgemustertem Zustand wissen die alten Nähmaschinen Stil und Nutzen zu vereinen. Aber auch als reine Dekorationsobjekte sehen sie toll aus. Im Folgenden findest du noch ein paar weitere Anregungen:

Ein großer Esstisch.

pint1

Moderner Stilmix.

pint1

Deko-Tisch mit Buchablage.

pint1

Kleiner Schreibtisch fürs Gästezimmer.

pint1

Ausnahmsweise auch mal ganz in Weiß.

pint1

Eine Obstkiste macht sich schick.

pint1

Üppiger Blumengruß.

pint1

Rustikal mit Steinplatte.

pint1

Mit Rosteffekt-Spray lässt sich der Vintage-Look konservieren.

pint1

Eine stilvolle Deckenleuchte.

pint1

Leselampe.

pint1

Ob Barhocker ...

pint1

... oder lieber Lehnstuhl, das ist hier die Frage.

pint1

Ein schlichter Beistelltisch.

pint1

Die Nähmaschine allein ist oft schon Dekoration genug.

pint1

Wer weiß, vielleicht würden heutzutage immer noch so viele Menschen ihre Kleider selbst nähen und flicken, wenn die aktuellen Nähmaschinenmodelle so schön aussähen? Eines ist immerhin sicher: Auf den Schrott gehören sie auf keinen Fall! Weitere geniale Upcycling-Ideen findest du in diesem Beitrag.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant