10 irre Rekorde bei Geburten.

Endlich alles auf einen Blick: die 82 besten „Genialen Tricks”, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Statistisch gesehen wiegt das durchschnittliche Neugeborene 3.500 Gramm, ist 50 Zentimeter lang und kommt nach 268 Tagen auf die Welt.
Dass dem nicht immer so ist, zeigen dir die nächsten 10 Rekorde, die von Kindern oder ihren Müttern aufgestellt wurden. Sie sind wirklich erstaunlich.

1.) Das leichteste Neugeborene

Keine 300 Gramm wog die kleine Emilia bei ihrer Geburt am 25. November 2015. Sie kam bereits in der 26. Schwangerschaftswoche im Marien-Hospital in Witten auf die Welt und wurde per Kaiserschnitt entbunden. Sie gilt damit als das leichteste Frühchen der Welt und es war anfangs nicht klar, ob sie überhaupt überleben würde. Emilia ist aber eine kleine Kämpferin und heute ein fröhliches und gesundes Mädchen.

pint1

2.) Das schwerste Neugeborene

Im Gegensatz dazu brachte die Italienerin Carmelina Fedele im Jahr 1955 einen 10,2 kg schweren Jungen auf die Welt. Damit war er fast dreimal so schwer wie ein durchschnittliches Neugeborenes. Mutter und Kind haben es dank dieser Leistung sogar ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft.

pint1

3.) Die älteste Mutter der Welt

Auch wenn Mütter bei ihrer ersten Geburt durchschnittlich immer älter werden, ist dieser Fall besonders extrem. Nach einer kinderlosen Ehe von 55 Jahren entschied sich ein Paar für eine künstliche Befruchtung und so brachte die Inderin Rajo Devi Lohan 2008 ihre erste Tochter Naveen zur Welt – und das trotz Menopause 20 Jahre zuvor. Sie war bei der Geburt ihrer Tochter sage und schreibe 70 Jahre alt.

pint1

4.) Die schnellste Geburt

In der Regel dauert eine Geburt durchschnittlich 8 bis 14 Stunden. Die Australierin Mary Gorgens war bereits Mutter von 4 Kindern und hatte auf diesem Gebiet allerhand Erfahrung. All ihre Geburten gingen schnell vonstatten, die ihres Sohnes Brody war aber rekordverdächtig. Bereits 2 Minuten nach dem Blasensprung kam er auch schon auf die Welt. Sie schaffte es nicht einmal mehr aus dem Schlafzimmer raus.
Eine Geburt im eigenen Schlafzimmer gab es schon bei Brodys Schwester Mia, und auch zwei der anderen Kinder hatten es eilig und wurden im Auto geboren. Nur ein Kind der Familie hat es tatsächlich bis zum Krankenhaus ausgehalten.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mary Gorgens: My Life With 6. (@mrsg2004) am

5.) Das größte Neugeborene

In China brachte im August 2007 eine Frau einen Jungen auf die Welt, der die durchschnittlichen 50 Zentimeter bei Weitem übertraf. Bei seiner Geburt war er beachtliche 75 Zentimeter lang und wog um die 7 Kilogramm. Das muss man sich bei der doch eher durchschnittlichen Körpergröße seiner Eltern erst einmal vorstellen.

pint1

6.) Die meisten Babys bei einer Geburt

Die meisten Babys bei einer Geburt brachte die Amerikanerin Nadya Sulemann im Jahr 2009 auf die Welt. Nach einer künstlichen Befruchtung 2008 gebar sie Achtlinge. Dies war auch für die Ärzte überraschend. Das Paar hatte bereits vorher Sechslinge nach einer künstlichen Befruchtung auf die Welt gebracht. Damit macht sie fast der Frau in der nächsten Geschichte Konkurrenz.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Solomon Family (@nataliesuleman) am

7.) Die gebärfreudigste Frau

Auch diese Geschichte kann man kaum glauben. Zwischen 1725 und 1765 hat die Russin Vassilyev laut Überlieferungen bei insgesamt 27 Geburten ganze 69 Kinder geboren. So unglaublich dies klingt, es ist dennoch wahr und steht sogar im Guinness-Buch der Rekorde. Die unvorstellbar hohe Zahl wurde allerdings nur möglich, weil sie 16 Mal Zwillinge, sieben Mal Drillinge und vier Mal Vierlinge zur Welt gebracht hatte.

Caden's Birth 015

8.) Das früheste Baby

Im November 2010 wurde die kleine Frieda in Fulda geboren. Sie ist das früheste Frühchen der Welt, das überlebte. Das Mädchen kam nach nur 21 Wochen und 5 Tagen 2010 zur Welt und blieb damit nur halb so lange im Bauch ihrer Mutter wie andere Babys. Bei ihrer Geburt wog sie gerade einmal 460 Gramm und war 26 Zentimeter groß. Ein absoluter Rekord.

pint1

9.) Die längste Geburt

Die Geburt der Zwillinge Amy und Katie Elliot war alles andere als normal. Die Eltern hatten bereits 2 gesunde Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren und freuten sich auf die Geburt ihrer Zwillinge, nicht ahnend, unter welchen Umständen die beiden das Licht der Welt erblicken würden. Im Juni 2012 setzen bei Mutter Mary die Wehen ein und sie brachte ihre Tochter Amy ganze vier Monate zu früh zur Welt. Dies bedeutete für die kleine Katie aber noch lange nicht, es ihrer Zwillingsschwester gleichzutun, und so kam sie erst Ende August 87 Tage (also fast 3 Monate) später auf die Welt. Die beiden sind wirklich ein außergewöhnliches Zwillingspaar!

pint1

10.) Die jüngste Mutter der Welt

Ein besonders extremer Fall ist derjenige der kleinen Lina Medina aus Peru. Im Jahr 1939 brachte sie einen gesunden, 2,7 Kilogramm schweren Jungen zur Welt und war bei dessen Geburt, so unglaublich das auch klingt, erst 5 Jahre alt.
Sie litt an Pubertas praecox und hatte dadurch verfrüht ihre Pubertät bekommen. Die Identität des Vaters wurde nie aufgedeckt, dennoch stand ihr eigener Vater eine Zeit lang im Fokus der Ermittlungen. Linas Sohn starb 1979 im Alter von nur 40 Jahren an einer Knochenkrankheit. Sein Tod stand allerdings in keinem Zusammenhang mit seiner bemerkenswerten Geburt.

pint1

Über einige dieser Rekorde lässt sich sicherlich diskutieren, einmalig und extrem sind sie aber alle. Sie zeigen, dass keine Geburt der anderen gleicht und die Natur ihren ganz eigenen Kopf hat. Ich hätte das meiste nicht für möglich gehalten.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Kommentare

Auch interessant