6 Tipps und Tricks mit Gummibärchen.

Gummibärchen zählen zu den beliebtesten Süßigkeiten der Welt. Ende der 80er wurde sogar eine Disney-Serie nach ihnen benannt. Doch mit den kleinen Fruchtgummis in Bärenform lässt sich mehr anstellen, als sie einfach nur zu verspeisen.

Sieh selbst, wie du sie dank der folgenden 6 Tipps und Tricks zu anderen Süßigkeiten, kulinarischem Beiwerk oder sogar Haushaltsgegenständen weiterverarbeiten kannst.

1.) Lutscher

1.1) Platziere jeweils vier Gummibärchen wie folgt auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech und gib sie für zwei Minuten bei 180 °C in den Ofen.

1.2) Nachdem du sie aus dem Ofen geholt hast, presst du einen Lollistiel in die noch weiche Masse.

1.3) Nachdem die Masse abgekühlt ist, sind aus den geschmolzenen Gummibärchen Lutscher geworden.

2.) Eis am Stiel

Hierfür brauchst du solche Silikonformen für Eis am Stiel. Gib Gummibärchen in die Form und fülle sie anschließend mit Limonade auf. Friere das Ganze vier Stunden lang ein und erfreue dich danach an einem Eis am Stiel mit Gummibärchen-Füllung.

3.) Sangria

3.1) Für dieses einfache, kleine Sangriarezept musst du zunächst eine großzügige Handvoll Gummibärchen über Nacht in Wodka einlegen.

3.2) Dann gibst du trockenen Weißwein, Apfelsaft, Mineralwasser, die wodkagetränkten Gummibärchen sowie ein paar Apfel- und Limettenscheiben in eine Karaffe und verrührst alles miteinander.

3.3) Serviere das Getränk mit einem Eiswürfel und einem Zahnstocher, um die hochprozentigen Gummibärchen aus dem Glas herausholen zu können.

4.) Kuchendekoration

Gummibärchen eignen sich hervorragend, um selbstgebackene Kuchen zu verzieren.

Das vollständige Rezept für die kunterbunte Torte mit Gummibärchen aus dem Video findest du unter diesem Link.

5.) Schoko-Gummi-Snack

5.1) Schmilz drei Tafeln weiße Schokolade in einem Wasserbad und verteile die Masse anschließend auf einem Backblech mit Backpapier. Drücke Gummibärchen deiner Wahl hinein und verteile Streusel darüber, solange die Masse noch weich ist.

5.2) Warte, bis die Masse abgekühlt ist, und zerbrich die Schokolade schließlich in kleine Stücke, bevor du sie deinen Freunden anbietest ... oder sie allein verputzt.

6.) Untersetzer

6.1) Rühre Zweikomponenten-Gießharz an und fülle die Masse in solch eine runde, flache Silikonform.

Drücke die Gummibärchen in die Masse, solange sie noch flüssig ist. Trage dabei Handschuhe. Ordne die Gummibärchen dabei ruhig zu einem Muster an.

6.2) Lass das Harz 24 Stunden lang aushärten und löse es schließlich aus der Form. Damit hast du Untersetzer mit Gummibärchen, die wie Moskitos in Bernstein eingeschlossen sind.

Das ist vielleicht das Beste, was den Gummibärchen seit der Fernsehserie passiert ist. Der einzige Haken an der Sache ist natürlich, dass man während des Bastelns nicht von den Gummibärchen naschen darf, weil man sonst nie fertig wird.

Kommentare

Auch interessant