14 Tricks und Ideen, wie du Pflanztöpfe aus Plastik sinnvoll wiederverwenden kannst.

Wie man unnötigen Plastikmüll vermeiden kann, ist derzeit eine der Fragen, die die Menschen am meisten bewegt. Wenn man damit auch noch seinen Geldbeutel entlastet – na, umso besser! Wiederverwenden statt Wegschmeißen ist also angesagt.

Alle Hobbygärtner und Blumenfreunde kennen sie: die Pflanztöpfe aus Plastik, in denen die frisch gekauften Setzlinge stecken. Hübsch sind sie nicht und landen nach der Entnahme der Pflanzen meist gleich in der Tonne. Hier sind deshalb ein paar Tipps, wie du die Plastikbehälter sinnvoll einsetzen kannst.

1.) Saisonaler Garten

Ein Beet lässt sich auch mit Blumen, die nicht winterfest sind, bepflanzen. Dafür setzt man die Blumen samt ihrem Topf in vorbereitete, mit einem alten Pflanztopf präparierte Senkmulden. Sobald es kalt wird, können die „Frostbeulen“ dann einfach aus den Aussparungen wieder herausgeholt und durch winterharte Exemplare ersetzt werden. So hat man das ganze Jahr über seine Freude. Wie man Kübelpflanzen richtig überwintert, verrät dir übrigens dieser Artikel

pint1

2.) Wühlmausstopp und Wurzelhilfe

Wühlmäuse sind im Garten ein Ärgernis. Schütze deine Pflanzen, indem du von Plastiktöpfen den Boden aufschneidest und die Pflanzen darin in die Erde setzt. Die Wühlmäuse knabbern auf diese Weise lediglich die unteren Haarwurzeln ab, lassen den empfindlichen Wurzelkern jedoch in Ruhe. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass das Gießwasser besser an die Wurzeln gelangt, wodurch hungrige Pflanzen – wie etwa Tomaten – kräftigere Wurzeln ausbilden.

pint1

3.) Ablage für Gartenmesser

Zugegeben, elegant sieht es nicht aus. Aber im Schuppen kann eine solche umgedrehte Pflanztopfbatterie eine praktische Hilfe sein, damit Messer und Scheren nicht wild durcheinander liegen. Das schont die Klingen. Tricks, wie man Messer und Schere wieder scharf bekommt, findest du hier

pint1

4.) Streusieb

Ganz gleich, ob für Streugut, Rasensamen oder Dünger – mit ihren Löchern im Boden kann man Pflanztöpfe prima als Sieb verwenden. Mit Streusalz solltest du freilich vorsichtig sein – nicht nur Tier und Umwelt zuliebe, sondern auch wegen deiner Stiefel

pint1

5.) Sortierhilfe

In der Werkzeugschublade sammeln sich vereinzelte Schrauben, Muttern und Nägel? Mit einer Pflanztopfbatterie kehrt wieder Ordnung ein. Auch für Weihnachtsdeko können die kleinen Plastiktöpfe praktisch sein. Weitere Tricks für mehr Ordnung im Haushalt und in der Garage findest du in diesem Beitrag.

pint1

6.) Podest für Malerarbeiten

Damit nasse Farbe beim Streichen von Brettern besser abtropfen kann, ohne an den Rändern Rückstände zu hinterlassen, stellt man das Brett einfach auf vier Plastiktöpfchen.

pint1

7.) Ordnung für Schnur und Kabel

Wer viel mit Schnüren und Kabeln arbeitet, kennt das Problem, dass diese entweder unhandlich eingepackt sind oder sich ungezügelt ausbreiten. Stecke die Rolle einfach in einen Pflanztopf, fädle das Schnur- bzw. das Kabelende durch eines der Löcher und klebe die große Öffnung mit Klebeband zu.

pint1

8.) Vielseitige Einpflanzhilfe

Beim Einpflanzen von Setzlingen kann ein leerer Pflanztopf gleich in mehrfacher Hinsicht nützlich sein. Füllst du den Topf, in den der Setzling hinein soll, mit Erde, kann ein leerer Pflanztopf so lange den nötigen Platz freihalten. Ein weiterer Plastikbecher dient derweil als Schaufel. Möchtest du den Boden mulchen, schützt du die kleine Pflanze davor, unter dem Mulch begraben zu werden, indem du sie mit einem Pflanztopf abdeckst.

pint1

9.) Gemüse waschen

Frisch geerntetes Gemüse befreit man spielend leicht von Erdklumpen, wenn man es in einen Pflanztopf gibt und mit einem Wasserschlauch abbraust.

pint1

10.) Spontaner Frostschutz

Kündigt der Wetterbericht an, dass der Nachtfrost früher als erwartet einsetzt, schützt du empfindliche Pflänzchen vor dem bitteren Erfrierungstod, indem du über Nacht einen Pflanztopf über sie stülpst.

pint1

11.) Insektenhotel

Stecke Bambusstäbe in einen Plastiktopf und hänge ihn an einem wind- und sonnengeschützten Ort auf. Wildbienen und andere Insekten werden sich über dieses Hotel freuen – und die Blumen in deinem Garten fleißig bestäuben. Weitere Ideen, wie du Bienen und nützliche Insekten in deinem Garten ganz simpel selbst züchten kannst, zeigt dir dieser Artikel

pint1

12.) Sockel

Mit Blumentöpfen kann man seinen Balkon ganz wundervoll dekorieren. Stehen die Töpfe jedoch zu dicht, nehmen sich die Pflanzen gegenseitig das Licht weg. Mit Plastikkübeln als Sockel kannst du deine Blumentöpfe wie auf einem Treppchen arrangieren. 

pint1

13.) Verzieren

Hässliche Plastiktöpfe kann man aber auch ganz einfach verzieren. Dann machen sie sogar auf der Fensterbank noch eine gute Figur. Damit das Gießwasser nicht kleckert, sollte man sie natürlich auf einen Untersetzer stellen.

pint1

14.) Wäschekorb als Blumenkübel

Große, schöne Blumenkübel sind teuer. Ein kaputter Wäschekorb tut es aber auch! Das ist zwar kein Pflanztopf, aber immerhin ein weiteres Stück Plastik, das nicht auf dem Müll landet. Wickle einen Jutesack um den Wäschekorb, binde einen schönen Strick darum und kleide ihn an den Seiten etwas mit Zeitungen aus, bevor du die Erde hineingibst. Ach ja: Ein Abflussloch solltest du vorher noch bohren, um Staunässe zu vermeiden. 

pint1

Bei so vielen Ideen findet sich sicher auch der ein oder andere Grund für dich, Pflanztöpfe aus Plastik in Zukunft seltener wegzuwerfen. Interessiert dich das Thema noch mehr, dann lies dir unbedingt noch diesen Beitrag durch! 

Kommentare

Auch interessant