12 Dinge, die man als Werbungskosten geltend machen kann

Die Steuererklärung erledigen die meisten wohl so gerne, wie Currywurstbudenbetreiber Fragen zum vegetarischen Angebot beantworten.  Doch wer Steuern sparen möchte, sollte sich eingehend damit beschäftigen, was als „abzugsfähig“ angegeben werden kann.

Ein nicht unerheblicher Posten sind dabei die sogenannten Werbungskosten – also alle Ausgaben, die man hat, um überhaupt erst Geld verdienen zu können. Fahrtkosten, Arbeitszimmer oder Bewerbungsfotos zählen zu den bekanntesten Aufwendungen, die man im Steuerformular geltend machen kann.

Doch es gibt noch eine Vielzahl anderer Beispiele! Nach der Devise „Kleinvieh macht auch Mist“ geht somit jedes Jahr Hunderttausenden von Steuerzahlern Geld durch die Lappen, das ihnen zustehen würde. Hier findest du eine Auswahl an erstattungsfähigen Werbungskosten, die häufig unter den Tisch fallen:

pixabay

1.) Unfall

Hast du auf dem Arbeitsweg einen Unfall, kannst du die damit verbundenen Kosten als Werbungskosten angeben – unabhängig davon, ob du den Unfall selbst verschuldet hast oder nicht. Die Ausgaben, die hier übernommen werden, läppern sich: Sowohl die Kosten für Reparaturen, Sachverständige, Anwalt und Selbstbeteiligung bei der Versicherung als auch die Auslagen für einen Mietwagen, Aufwendungen für Feuerwehr und Rettungsdienste sowie den Abschleppdienst gehören dazu.

crash

2.) Arbeitskleidung

Krankenpfleger, Bauarbeiter & Co. brauchen eine bestimmte Arbeitskleidung, um ihren Beruf ausüben zu können. Dass man die steuerlich absetzen kann, wissen viele. Dass allerdings auch die Reinigung und Instandhaltung geltend gemacht werden können, wird zu oft vergessen. Dabei zählen nicht nur die Belege einer professionellen Reinigung. Auch wer seine Arbeitskleidung zu Hause wäscht, bekommt im Regelfall bis zu 110 Euro erstattet.

Anzugträger haben leider ein Nachsehen. Da der feine Zwirn auch privat getragen werden kann, darf man das Geld für Sakko, Hemd und Krawatte nicht zurückfordern. Werden sie allerdings bei der Arbeit verschmutzt, können auch hier die Reinigungskosten als Werbungskosten aufgelistet werden.

Complete Workwear photoshoot

3.) Umzug

Ein Umzug ist immer teuer. Die Kosten für Transporter und Möbelpacker werden jedoch erstattet, wenn sich durch den Wohnortwechsel der Fahrweg zur Arbeit hin und zurück um insgesamt 1 Stunde verkürzt. Wer nur umzieht, weil er eine hübschere Wohnung gefunden hat, kann die Umzugskosten immerhin noch als „haushaltsnahe Dienstleistungen“ angeben. Bis zu 4.000 Euro kann man hier zurückbekommen!

Mover at Work

4.) Parken

Parkgebühren fallen bei Berufspendlern grundsätzlich unter die Werbungskosten. Allerdings sind sie bereits in die Entfernungspauschale eingerechnet. Wer sich hingegen auf einer Dienstreise befindet, sollte dringend jeden Parkschein sammeln und auflisten. Menschen mit Behinderung haben zudem die Möglichkeit, die Gebühren für einen Park-and-ride-Parkplatz geltend zu machen.

Parkuhr von Parkeon

5.) Diebstahl

Wem auf einer Dienstreise private Gegenstände wie Gepäck, Handtasche oder Smartphone gestohlen werden, der kann ihren Gegenwert von der Steuer abziehen. Einzige Voraussetzung: Man hat die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Auch verlorene Arbeitsmittel kann man angeben. Nur gestohlenes Bargeld wird nicht erstattet.

Smashed Car

6.) BahnCard

Wer sich eine BahnCard kauft, um damit die Kosten für seine Dienstreisen zu senken, erhält die Kosten dafür in voller Höhe zurück. Die BahnCard darf anschließend auch privat genutzt werden! Wer insgesamt lieber mit der Bahn als mit dem Auto fährt, sollte sich außerdem überlegen, ob er nicht lieber auf die Entfernungspauschale verzichtet und dafür die tatsächlichen Auslagen für ein Monatsticket geltend macht. Hier lohnt es sich, beide Varianten durchzurechnen.

Meine erste Bahn Comfort Karte

7.) Gewerkschaft

Viele beschweren sich über unzumutbare Arbeitsbedingungen und geringe Löhne, trotzdem sind die Mitgliederzahlen der Gewerkschaften seit 1992 konstant rückläufig. Dabei werden die Mitgliedsbeiträge vollständig von der Steuer abgesetzt. Mangelndes Geld kann also nicht als Ausrede herhalten.

Selbständige Ärzte und Rechtsanwälte können die Beiträge für ihre Berufsverbände ebenfalls als Werbungskosten anrechnen lassen.

Warnstreik Öffentlicher Dienst Deutschland1

8.) Brille

Zugegeben: Die Kosten für eine neue Brille von der Steuer erstattet zu bekommen, ist im Normalfall eher schwierig. Denn die Sehschwäche hat man ja auch privat. Lassen sich die Sehbeschwerden allerdings direkt auf die Tätigkeit am Bildschirm oder eine typische „Berufskrankheit“ zurückführen, hat man eine Chance. Im Zweifelsfall sollte man die Rechnung aufbewahren und unter der Rubrik „außergewöhnliche Belastungen“ aufführen. Spezielle Bildschirmbrillen muss der Arbeitgeber finanzieren.

Glasses

9.) Aktentasche

Eine Akten- bzw. Laptoptasche, die fast ausschließlich im Beruf genutzt wird, gehört zu den Arbeitsmitteln. So wie Büromöbel, Werkzeug oder Fachliteratur fällt sie unter die Rubrik  „Werbungskosten“, fehlt aber trotzdem immer wieder auf der Steuererklärung. Im Einzelnen mögen die Kosten hierfür wenig ins Gewicht fallen, in der Summe kann hier aber ein satter Betrag zusammenkommen.

Kata DR-467

10.) Feiern

Tatsächlich: Eine Party kann ebenfalls den Werbungskosten zugerechnet werden – man muss nur nachweisen, dass es einen berufsbezogenen Grund zum Feiern gab. Hierzu zählen Dienstjubiläen oder der Umtrunk unter Kollegen für ein erfolgreiches Projekt. Außerdem muss der Mitarbeiter als Gastgeber auftreten, an der Arbeitsstelle feiern und die Feiernden nach „abstrakten Kriterien“ auswählen, z.B. alle Kollegen einer Abteilung, alle Azubis oder Senioren.

Whole Office Party  -1563

11.) Versicherung

Versicherungsbeiträge, die in engem Zusammenhang mit der Berufstätigkeit stehen, können von der Steuer abgesetzt werden. Ganz klar gehören dazu die Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung, aber auch die Berufshaftpflichtversicherung, etwa für Hebammen oder Rechtsanwälte. Wird der Versicherungsschutz auch privat in Anspruch genommen, kann er anteilig geltend gemacht werden – so bekommt man auf jeden Fall mindestens die Hälfte wieder! Wer den Haustürschlüssel zur Arbeitsstelle versichert, notiert das ebenfalls bei den Werbungskosten.

Debby

12.) Steuerberatung

Wer sein Geld zurückbekommen will, muss sich erstmal durch den Steuerdschungel kämpfen. Die hierbei entstandenen Ausgaben fallen unter die Werbungskosten, sofern sie sich auf das Einkommen beziehen. Ein zu Hilfe gezogener Steuerberater sollte daher in seiner Rechnung die Kosten für die Anlagen N, V, R, KAP, SO und AUS separat aufführen. Ratgeberliteratur und Steuer-Software werden bis zu einer Höhe von 100 Euro erstattet.

2018_Röper&Collegen-2857

Die Angabe von Werbungskosten lohnt sich ab einer Summe von 1.000 Euro und mehr. Man sollte daher gut aufpassen, auch wirklich jede einzelne abzugsfähige Auslage anzugeben – dann bekommt man am Ende einen guten Teil seiner Steuern zurück.

Extra: Was tun, wenn ein Beleg fehlt?

Belege müssen zwar der Steuererklärung nicht mehr unbedingt beiliegen, das Finanzamt kann sie jedoch jederzeit nachfordern. Was macht man aber, wenn man den Kassenzettel oder das Bahnticket nicht mehr finden kann?

  • Kartenzahlung: Schau in deinen Kontoauszügen nach, ob sich die Überweisung hier nachvollziehen lässt.
  • Online-Belege: Buchungsbestätigungen per Mail oder Screenshots von Flugtickets reichen in der Regel als Nachweis aus.
  • Kundennummer: Bist du registrierter Kunde, kann dir das Unternehmen ganz leicht eine neue Rechnung zuschicken.
  • Schnell reagieren: Ist die Ausgabe noch nicht lange her, können die meisten Unternehmen mit der Angabe von Zeit, Ort und ungefährer Höhe des Betrages die Zahlung rekonstruieren. 
  • Genaue Angaben: Kannst du genau angeben, welches Produkt du wann und zu welchem Preis gekauft hast oder welche Ausgaben dir sonst entstanden sind, wird das Finanzamt das unter Umständen als „Eigenbeleg“ akzeptieren. Eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht.

I take the fifth

Der Steuerdschungel ist riesengroß. Diese Liste hilft aber vielleicht, wenigstens ein kleines bisschen Licht in das Dickicht zu bringen – und womöglich kannst du den ein oder anderen Groschen wieder zurück in deine Tasche stecken. Möchtest du darüber hinaus wissen, was die reichen Menschen von den weniger betuchten unterscheidet? In diesem Artikel findest du 10 Angewohnheiten, die hierbei den Unterschied machen können. 

Kommentare

Auch interessant