Teppich-Makeover mit Langhaarschneider: So machst du dir ein Teppich-Labyrinth.

Endlich alles auf einen Blick: Die 82 besten „Genialen Tricks”, in einem hochwertigen Buch zusammengefasst. Hier kannst du es bestellen.

Sean Michael Ragan ist ein leidenschaftlicher Tüftler. In seiner Wohnung stehen schon so einige seiner Kreationen. Da wundert es nicht, dass er sich von einer Anzeige in einem Einrichtungskatalog sofort inspirieren ließ und sich sagte: Das schaffe ich doch viel billiger!

Für die Idee, die sich Sean dieses Mal vorgenommen hat, braucht er lediglich 3 Dinge: einen grünen Langflorteppich, Klebeband und einen Langhaarschneider. Und so geht’s:

1.) Zunächst misst Sean den Flur aus. Denn in dem schmalen Gang, der bislang noch etwas langweilig aussieht, soll sein Projekt nachher Platz finden. Die Besucher sollen gleich, wenn sie zur Tür hereinkommen, ins Staunen geraten.

pint1

2.) Jetzt wird der Teppich auf dem Boden ausgebreitet. Mit dem Klebeband klebt Sean ein gleichmäßiges Gitter darauf. Dass sich das Gitter nicht komplett über den Teppich zieht, liegt daran, dass Sean ein günstiges Exemplar gekauft hat, das nicht ganz in den Flur passt. Aber das macht nichts.

Als Nächstes schneidet er aus dem Klebebandgitter verschlungene Wege und Abzweigungen aus. Weil Sean Perfektionist ist und nichts dem Zufall überlässt, hat er sich vorher einen genauen Plan gezeichnet. Es klappt aber auch ohne – vielleicht sogar leichter.

pint1

3.) Der Haarschneider fährt nun die Wege zwischen den Klebestreifen entlang. Sean hat einen Aufsatz gewählt, der etwa 5 Millimeter des Teppichflors stehen lässt.

pint1

4.) Ist das Muster vollständig getrimmt, wird der Teppich auf die richtige Größe zugeschnitten. Nach der vielen Kurverei ist der lange gerade Schnitt eine schöne Abwechslung!

pint1

5.) Die Klebestreifen werden entfernt und die Fussel abgesaugt. Das Ergebnis lässt sich inzwischen erahnen.

pint1

6.) Sean nimmt den Aufsatz des Trimmers ab und säubert die Schnittkanten aus. Die Kanten sollen möglichst senkrecht sein. Vor allem an den Wegenden und in den Ecken muss hier nachgearbeitet werden, aber wer schon einmal selbst Haare geschnitten hat, dürfte damit keine Schwierigkeiten haben.

pint1

7.) Abschließend wird der Teppich nochmal gründlich abgesaugt. Der Irrgarten-Teppich kann endlich in den Flur und Sean ist stolz, dass das Ergebnis exakt so geworden ist, wie er sich das vorgestellt hat!

pint1

Endlich zeigt sich der wahre Grund, weshalb Sean Michael Ragan diesen Teppich unbedingt haben wollte: Er hat sich einen alten Kindheitstraum erfüllt und einen riesigen Irrgarten für seine Spielfiguren erschaffen.

pint1

So sähe das Projekt übrigens als Wohnzimmerteppich aus. Beeindruckend, nicht wahr?

pint1

Es kann manchmal wirklich ganz einfach sein, aus günstigen Alltagswaren stylische Einzelstücke zu machen. 22 Tricks, wie du deine Wohnung mit wenigen Handgriffen aufwertest, kannst du in diesem Artikel nachlesen.

Noch viel mehr geniale Tricks, Projekte, Haushaltstipps und Ideen findest du in unserem neuen Buch, das du hier bestellen kannst.

Quelle:

makezine

Kommentare

Auch interessant